Schwerter Einzelhandel liefert jetzt nach Hause

Die Coronavirus-Pandemie stellt die gesamte Welt auf den Kopf. Auch Schwerter Einzelhändler*innen haben sich bereits individuelle Lösungen und Angebote einfallen lassen. Jetzt startet die Werbegemeinschaft in Kooperation mit dem Schwerte Stadtmarketing kurzfristig einen Lieferservice.

In den Innenstädten der Republik ist die Corona-Virus-Pandemie sichtbar angekommen. Wenig bis gar keine Passanten-Frequenz, da der Großteil der Geschäfte geschlossen ist, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Auch die Schwerter Einzelhändler*innen müssen sich auf diese herausfordernde Situation einstellen und haben bereits individuelle Lösungen und Angebote entwickelt. Jetzt startet kurzfristig in einer konzertierten Aktion ein Lieferservice der Werbegemeinschaft.

„Keiner kann zum jetzigen Zeitpunkt seriös voraussagen, wie lange uns und somit auch dem Einzelhandel diese außergewöhnlichen Umstände noch begleiten werden. Fakt ist, dass wir gemeinschaftlich darauf reagieren müssen – das tun wir unter anderem mit dem kurzfristig organisierten Lieferdienst der Werbegemeinschaft“, erklärt der Leiter des Schwerte Stadtmarketing, Michael Kersting, den Grund für die Aktion.

Ob neue Kontaktlinsen nach Ergste, die passende Frühlingsmode nach Villigst oder leckere und dekorative Kleinigkeiten nach Westhofen, die Werbegemeinschaft liefert ab Freitag, 03. April ihre Produkte den Schwerter*innen nach Hause.

„Uns ist es ein großes Anliegen in dieser schweren Zeit für unsere Kunden da zu sein und zu zeigen, dass wir, die Schwerter Händlerinnen und Händler, gemeinsam an einem Strang ziehen. Wir starten jetzt für unsere Mitgliederinnen und Mitglieder die Testphase und schauen wie der Service angenommen wird“, erläutert Peter Rienhöfer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Die Kunden treten über die unterschiedlichen Kontaktmöglichkeiten direkt mit dem gewünschten Geschäft in Kontakt und die Händlerin oder der Händler bereitet den Versand der Ware vor, die an einer zentralen Stelle vom Handel abgelegt und dann ausgeliefert wird.

Dafür arbeitet die Werbegemeinschaft mit Taxi Salgert aus Schwerte zusammen, die die Auslieferung der Sendungen übernehmen. Nochmal Peter Rienhöfer: „Es ist für alle Beteiligten eine neue Situation und vielleicht wird es an der einen oder anderen Stelle nicht reibungslos laufen, aber wir sind bemüht uns schon in der Testphase zu verbessern und kurzfristig Korrekturen vorzunehmen, sofern das nötig ist.“

Der Lieferservice startet ab Freitag, 03. April und soll Zustellungen in maximal 48 Stunden nach Bestellung den Kunden garantieren.  

Fotos: © Katrin Schulz

Weitere Beiträge

Scroll to Top
Diese Website verwendet zur Optimierung der Bedienfreundlichkeit Cookies.