Fünf Fragen an…
Eva Stapper von der Ruhrtal-Buchhandlung

In unserer Kategorie „Schwerter im Porträt“ stellen wir unterschiedliche Persönlichkeiten vor, die vielleicht nicht immer in der ersten Reihe stehen, aber durchaus spannendes zu erzählen haben. Von interessanten Macher*innen hinter einem Projekt, über ehrenamtlich Engagierte bis hin zu den kreativen Köpfen in Schwerte – hier heißt es einmal im Monat: „Fünf Fragen an…“

Eva Stapper ist…?

…studierte Literaturwissenschaftlerin und begeisterte Leserin.

…mit Leib und Seele Buchhändlerin.

Die Ruhrtal-Buchhandlung ist…?

…mein zweites Zuhause.

…seit fast 40 Jahren eine Institution in Schwerte.

…ein Ort zum Bücher Entdecken, Schmökern und über Bücher reden.

…Veranstalter von Lesungen, „Spät-Lese“-Abenden und Buch-Vorstellungs-Abenden.

img 0222klein

Schwerte ist für mich…?

…eine zweite Heimat geworden. Vom Niederrhein bin ich immer weiter östlich gezogen und schließlich im schönen Schwerte gelandet.

…ein Wohlfühlort am Rande des Ruhrgebiets mit Ausblick auf die Ausläufer des Sauerlands.

Mein Lieblingsspot in Schwerte…?

…ist ein Tisch vor dem Eiscafé Venezia. Dort in der Sonne sitzen und in der Mittagspause ein Eis oder einen leckeren Kaffee genießen, was will man mehr?

…ein Sonnenplatz auf dem Schwerter Marktplatz, sitzen und Menschen beobachten.

Die Ruhrtal-Buchhandlung in 5 Jahren?

…das ist schwer zu sagen, denn niemand weiß, wie sich der Einzelhandel und damit auch die Innenstadt in den nächsten Jahren entwickeln wird.

…wir blicken erst einmal auf unser doppeltes Jubiläum in 2023: 40 Jahre Ruhrtal-Buchhandlung / 10 Jahre unter meiner Leitung.

…unser Plan ist, der „dritte“ Ort für viele Schwert*innen zu sein, ein Ort zum Entdecken von Literatur und Reden über Bücher.

img 0207
img 0210klein
img 0213klein
img 0216klein
img 0217klein
img 0224klein

Fotos: © Katharina Stapper

www.ruhrtal-buchhandlung.buchkatalog.de

Weitere Beiträge

Scroll to Top