Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Historisches Spiel

2. Oktober 2023 um 10:007. Oktober 2023 um 14:00

Deus Io vult – Gott will es

Gelangweilt lümmelt sich Ritter Kunibert auf seiner Liege und spielt schon seit dem Frühstück mit drei kleinen Spielknochen. Von der Schießbahn, wo sein Bruder Friedhelm genauso lange Bogenschießen übt, erreicht ihn der sirrende Ton fliegender Pfeile. „Wir überfallen unsere Nachbarn und nehmen uns ihre schönen Mägde“, hatten sie sich noch gestern Abend weinselig entgegen gelallt. Doch heute waren sie zu müde. Weit entfernt von den ritterlichen Tugenden ihres Vater Sobbo, hätten sie allen Grund, sich daran zu erinnern. Die Wahl des Vogtes, des Schutzherrn des Klosters Argeste steht in drei Tagen an. Vogt eines Klosters zu sein ist mit Einnahmen verbunden und eine hohe Ehre für einen Ritter. Einnahmen und Ehre – angewidert betastet Enno, der Schmied die Schwellung auf seinem Bein. Der Ritter ließ ihn gnadenlos verprügeln als Enno um Gnade bat, weil er die Abgaben nicht erfüllen konnte. Verzweifelt wischt er sich eine Träne von der Wange. Nebenan stöhnt die Frau des Gürtelmachers. Sie leidet seit Wochen an einer Wunde, die nicht heilen will. Seit ihr Ehemann in das heilige Land aufgebrochen ist, muss sie sich allein um die Familie kümmern und schnallt ihren Gürtel jeden Tag ein Loch enger. Auch die hohe Stimme des Einsiedlers ist kein Trost für sie: „Die Stunden der Welt sind gezählt“, predigt er, „Blut regnet aus roten Wolken, Ziegen werden geboren mit zwei Köpfen. Sie künden vom nahenden Weltuntergang. Gott ist so zornig auf die Menschen, dass er seine Schöpfung vernichten wird, predigt er jedem Menschen in Argeste, ob sie es hören wollen oder nicht. Und die Argester glauben ihm, denn er ist ein heiliger Mann. Weiß niemand Rat in dieser Zeit? „Wir amüsieren uns“ singen die Töpfer, die schon mittags in der Schenke an- zutreffen sind, „es könnte ja das letzte mal sein.“ Die gelehrten Nonnen und Mönche im Kloster studieren fieberhaft die heilige Schrift und suchen nach dem richtigen Termin für das Ende der Welt. Alle bereiten sich auf ihre Art darauf vor. Aber noch etwas anderes hat Peter der Eremit gesagt und das lässt Hoffnung aufkeimen: Alle Not hat ein Ende. Das Paradies erwartet jeden, der nach Jerusalem pilgert. Dort, wo der Sohn Gottes gestorben ist, wird er zuerst wieder auftauchen und die Ungerechten verurteilen.Viele sind schon nach Jerusalem aufgebrochen. Es sei das heilige Land, sagt der Eremit. Einige sind davon schon zurückgekehrt. Was sie dort erlebt haben, ist aber alles andere als heilig. Dennoch eint sie der gleiche Ruf:

Deus Io vult – Gott will es

Was ist ein Historisches Spiel?

Historische Spiele sind eine ganzheitliche Methode der Museumspädagogik. Die Teilnehmer schlüpfen in Rollen und versuchen, einen historischen Alltag in einem eigens hierfür inszenierten Umfeld zu entwickeln. Neben der handwerklichen Arbeit, die den „Lebensunterhalt“ sichert, wird das Spiel durch eine den teilnehmenden Kindern vorher nicht bekannte und während des Spiels variable Rahmenhandlung lebendig. Veranstalter ist der Verein Argeste im Elsebad e.V. in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Schwerte, dem KuWeBe Schwerte und dem Bürgerbad Elsebad. Die Teamer setzen sich aus Historikern, Museumspädagogen, Studierenden und anderen Berufsgruppen zusammen, welche die Historischen Spiele seit vielen Jahren erfolgreich durchführen.

Details

Beginn:
2. Oktober 2023 um 10:00
Ende:
7. Oktober 2023 um 14:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://historisches-dorf-argeste.de/wordpress/historische-spiele/

Veranstaltungsort

Schwerte
Am Winkelstück 113
Schwerte, NRW 58239 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

152417518

Haben Sie Fragen zum Veranstaltungskalender?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: konta1718921482kt@sc1718921482hwert1718921482e-sta1718921482dtmar1718921482ketin1718921482g.de1718921482


Möchten Sie selber Veranstaltungen eintragen?

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Ihr Veranstaltungseintrag technisch geprüft und verarbeitet wird und in der Regel in 2–3 Stunden öffentlich sichtbar ist.

Nach oben scrollen