Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fatjona Maliqi – Johann Sebastian Bach – Goldberg-Variationen (BWV 988)

6. Oktober um 11:0013:00

Sternstunden am Bösendorfer (IV)

Fatjona Maliqi – jung, dynamisch und sehr ausdrucksstark

Fatjona Maliqi, 1996 in Gjilan, Kosovo geboren, gilt als eines der hoffnungsvollsten Musiktalente ihres Heimatlandes. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen gewann sie 2013 den internationalen Wettbewerb „Pianisti i Ri“ in Prishtina. Wettbewerbsjuror Heribert Koch, der in Fachkreisen einen besonderen Ruf als Förderer herausragender junger Talente genießt, hat seitdem ihre weitere Ausbildung übernommen und bereitete sie fortan in regelmäßigen Arbeitsphasen in Deutschland auf Wettbewerbe und Konzertauftritte vor.

Ihr Orchesterdebüt gab sie im Oktober 2014 als sie im Rahmen des preisgekrönten Festivals „Klassik hautnah“ im bayrischen Dinkelsbühl in 2 Konzerten vor insgesamt 2000 Zuhörern als Klaviersolistin in G. Gershwins Rhapsody in Blue auftrat. Im Januar 2015 folgte der erste Konzertauftritt im Rheinland mit Edvard Griegs Klavierkonzert beim Neujahrskonzert der Cappella Villa Duria (Düren, Haus der Stadt) unter Johannes Esser.

Fatjona Maliqis Auftritte werden erhalten regelmäßig höchstes Lob der Fachkritik, welche die Verbindung von „gefühlvoller Interpretation und Spielfreude“ hervorhebt, die das Spiel der jungen Solistin kennzeichne.

profiliert sich als Solistin mit einer Vorliebe für ungewöhnlich anspruchsvolle Programme und beeindruckt dabei „mit Eindringlichkeit und Finesse“ (Piano News).

Besondere Anerkennung erwarb sie in jüngster Zeit für ihre Darbietung der Goldberg-Variationen von J. S. Bach, die sie spielt „als wäre alles ganz einfach“ (Bonner Generalanzeiger).

Sie konnte bereits als Jugendliche zahlreich Preise erringen konnte, ist neben internationalen Konzerten mit diversen Soloprogrammen regelmäßig als Solistin in Klavierkonzerten von Beethoven, Chopin, Grieg, Rachmaninow Saint-Saens und Gershwin sowie als Kammermusikerin in verschiedenen Besetzungen zu hören. Als Kammermusikerin wurde sie beim Hochschulwettbewerb der Musikhochschule Münster, an der sie in der Klasse von Prof. Heribert Koch ausgebildet wird, mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Im Jubiläumsjahr 2020 wurde sie eingeladen, Beethovens größtes Klavierwerk, die Diabelli-Variationen op. 120, u.a. im Rahmen des 42. Internationalen Kongresses der EPTA (European Piano Teachers Association) zu spielen. In einem Live-Mitschnitt in der Reihe „WDR3 Campus-Konzerte“, in der die besten Studierenden der Musikhochschulen in NRW präsentiert werden, trug sie das monumentale Werk auf einem historischen Flügel von Conrad Graf (Sammlung Beetz) vor, der auch Beethovens letztes Instrument erbaute.

Kartenpreis: Vorverkauf: 18,00 € ; Tageskasse: 20,00 €, Schüler/Stud. 5,00 € ; Großes und Kleines Wahl-Abo €

Details

Datum:
6. Oktober
Zeit:
11:00 – 13:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://kgs-schwerte.de/konzert/fatjona-maliqi2024/

Veranstaltungsort

Rohrmeisterei Schwerte
Ruhrstraße 20
Schwerte, NRW 58239 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

173957119

Haben Sie Fragen zum Veranstaltungskalender?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: konta1713174840kt@sc1713174840hwert1713174840e-sta1713174840dtmar1713174840ketin1713174840g.de1713174840


Möchten Sie selber Veranstaltungen eintragen?

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Ihr Veranstaltungseintrag technisch geprüft und verarbeitet wird und in der Regel in 2–3 Stunden öffentlich sichtbar ist.

Nach oben scrollen