Fünf Fragen an…
Nils Pröpper von crackpotcoffee

In unserer Kategorie „Schwerter im Porträt“ stellen wir unterschiedliche Persönlichkeiten vor, die vielleicht nicht immer in der ersten Reihe stehen, aber durchaus spannendes zu erzählen haben. Von interessanten Macher*innen hinter einem Projekt, über ehrenamtlich Engagierte bis hin zu den kreativen Köpfen in Schwerte – hier heißt es einmal im Monat: „Fünf Fragen an…“

Brezelmarkt 2019 012

Nils Pröpper ist…?

ein crackpot aus Ergste – ein bisschen verrückt eben. Schon vor Jahren war mein ausgerufenes Ziel: Ich möchte durch den Edeka schlendern und meinen Kaffee im Regal stehen sehen. Heute strahlen mich unsere Sorten in meiner Lieblingsfleischerei Kleiner und im heimeligen Café Note an. Besser geht nicht. Und wenn ich nicht röste, koche oder mit meinen Kindern Quatsch mache, dann bin ich Sales Lead SAP bei Fujitsu und unterstütze Kunden in den Bereichen Innovation und Digitalisierung.

crackpotcoffee ist…?

ein ganzes Jahrzehnt Erfahrung in der Röstung von Kaffee. Fünf Jahre Entwicklung in Design, Logo und Verpackung. Zwei Jahre in der Vorbereitung unseres Go-to-Market in Schwerte und unseres Online-Shops. Seit fast einem Jahr liefern wir nun schon das braune Gold regional und bundesweit aus. Vor einem Monat wurde crackpotcoffee vom Deutschen Patentamt als Marke eingetragen.

Schwerte ist für mich…?

eigentlich keine klassische Hansestadt. Wir beziehen unseren Rohkaffee aus Hamburg – mit Meer, großem Hafen und der Speicherstadt. Wir hier sind Ruhrgebiet: ehrlich, bodenständig und attraktiv wie nie zuvor. Schwerte ist mittendrin, mit großer Tradition und schnuckelig klein, um persönlich genug zu sein. Und somit dann eigentlich doch wieder hanseatisch gut.

20190329 130111 2 1536x1152
Foto 02.02.20 16 22 46 2048x1536
Foto 02.02.20 16 16 35 1 2048x1536
P2080181

Mein Lieblingsspot in Schwerte…?

Bei Oma und Opa sagen meine Kinder. Beim Joggen in den Ruhrwiesen sage ich. Die Natur im Wald genießen sagt meine Frau. Und das alles ist Schwerte. Wobei ich ja zu Ergste gehöre, dem kleinen Gallierdorf von Schwerte.

crackpotcoffee in 5 Jahren…?

Seit unserem Go-to-Market vor knapp einem Jahr hat sich schon einiges verändert. Vor allem mit der überwältigenden Resonanz auf unsere crackpot creatives, die sicher einzigartig in der Kaffeewelt sind, hatten wir nicht gerechnet. Und unsere Rohkaffeesorten haben wir bereits von vier auf sechs erweitert – davon vier Stück in Bio-Qualität. Nach dem Start als kleine Familienrösterei mit lokalem Bezug wollen wir uns noch stärker im E-Commerce positionieren. Wir sind Garant für ein exzellentes und unvergleichliches Kaffeeerlebnis. Das gilt es auszubauen. Wir freuen uns auch über weitere regionale Partner, die unsere Philosophie teilen und uns in ihr Sortiment aufnehmen oder mit denen wir einzigartige Charity Editions kreieren. In 5 Jahren entsteht noch kein Imperium, aber es wächst und strahlt von Schwerte aus in die Welt.

Fotos: © Sebastian Becker und Nils Pröpper

Mehr zu Nils Pröpper und crackpotcoffee: www.crackpotcoffee.de

Weitere Beiträge

Scroll to Top
Diese Website verwendet zur Optimierung der Bedienfreundlichkeit Cookies.