Fünf Fragen an…
Julian Köster von den Klanghelden

In unserer Kategorie „Schwerter im Porträt“ stellen wir unterschiedliche Persönlichkeiten vor, die vielleicht nicht immer in der ersten Reihe stehen, aber durchaus spannendes zu erzählen haben. Von interessanten Macher*innen hinter einem Projekt, über ehrenamtlich Engagierte bis hin zu den kreativen Köpfen in Schwerte – hier heißt es einmal im Monat: „Fünf Fragen an…“

Julian Köster_Klanghelden

Julian Köster ist…?

„jung“ Unternehmer aus Schwerte. Geboren am Niederrhein fand ich vor 15 Jahren bei einem Konzert meiner Band in der Rohrmeisterei meine große Liebe! Jahrelang als Musiker unterwegs, agiere ich nun mehr und mehr hinter den Kulissen. Aber auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es werden frische Konzepte und Formate für Kunden konzipiert, Veranstaltungen durchgeführt und dafür gesorgt, dass sich jeder Beteiligte wohl fühlt. Zusätzlich gestalte ich die Werbung, erstelle Imagefilme und unterlege diese teilweise mit selbstkomponierter Musik – man könnte mich als Allrounder bei den Klanghelden bezeichnen. 

Klanghelden sind…?

zwei Helden, die sich schon in jungen Jahren schätzen und lieben gelernt haben. Hilmar Schulz und ich haben unsere Passion und unseren Drang etwas zu bewegen gebündelt und bauen uns mit unserer Firma Klanghelden eine Eventagentur auf. Wir planen, konzipieren und setzen um. Unser bislang größtes Baby ist das Rahmenprogramm der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Hier begrüßen wir Künstler wie Gregor Meyle, Max Mutzke und Bernd Stelter. 

Schwerte ist für mich…?

der Ort an dem ich Wurzeln schlage! Ich brauchte einige Zeit um hier Fuß zu fassen und möchte den Niederrhein nicht missen, aber es gibt so viele liebenswerte Menschen hier, die mich herzlich Willkommen geheißen haben. Meine Familie ist für mich ein sehr großer Teil meines Lebens und nimmt neben meinem „kreativen Geist“ den meisten Platz ein. Ich bin zwar sehr viel unterwegs, freue mich aber immer wieder nach Hause zu kommen und mit meinen Liebsten Zeit verbringen zu dürfen. Ich liebe es mit ihnen hier in der Natur unterwegs zu sein. 

Mein Lieblingsspot in Schwerte…?

ein bestimmter Baum in den Ruhrwiesen in Wandhofen. Wie früher in Kindertagen haben wir uns einen Baum gesucht in den wir unsere Initialen geritzt haben. Es sind meist die kleine Dinge im Leben, die große Bedeutung haben und dieser Baum gehört mit dazu! Erst waren es zwei, dann drei, dann vier… und wer weiß, vielleicht kommt noch wer dazu!? 

Klanghelden in 5 Jahren…?

ein erfolgreiches kreatives Unternehmen, das mit der gleichen Liebe geführt wird, wie wir es jetzt tun. Vielleicht nur größer und mit ein paar Helden mehr im Boot. 

Fotos: © Ingo Berning

Mehr zu Julian Köster und den Klanghelden: www.klang-helden.de

Weitere Beiträge

Scroll to Top